P. Guido Trezzani hat in Talgar (Kasachstan) das Kinderdorf „Arche“ gegründet. 59 Kinder sind in kleinen Häusern untergebracht, die einst ein kommunistisches Jugendlager waren. 21 dieser 59 Kinder sind behindert. Zur Behandlung behinderter Kinder wurde eine Ambulanz eingerichtet. Weil die Behandlung von Behinderungen hier noch wenig Fortschritte gemacht hat, lädt P. Guido Ärzte aus Italien zur Schulung des Personals ein. Im Umkreis der Stadt Talgar gibt es weitere 150 behinderte Kinder, die Hilfe brauchen. Die Arbeitslosigkeit ist sehr hoch. Viele Eltern können für die Behandlung der Kinder nicht bezahlen. Sie sollen in der Ambulanz unentgeltlich Beratung und Hilfe für die Kinder bekommen. Für die laufenden Kosten der Ambulanz für insgesamt etwa 170 behinderte Kinder und des Kinderdorfs bittet Pater Guido um Unterstützung.

Wir haben mithilfe von Sponsoren und Förderern 50.000 Euro beigetragen. Herzlichen Dank!